Tel: 0177 21 62 448

FOLGEN SIE MIR:

  • w-facebook

Rechtsanwalt Halle

Was ist vor dem ersten Besuch beim Rechtsanwalt noch zu tun?

Ich möchte Ihnen zunächst einige Eckpunkte aufzählen, die Ihnen den Gesprächstermin beim Rechtsanwalt erleichtern werden.
Zunächst sollten Sie einen Termin vereinbaren und sich vorher schon kurz Gedanken machen, wie eilig die Sache für Sie ist. Vorteilhaft ist es, wenn Sie dem Anwalt oder einem seiner Mitarbeiter am Telefon schon einige Dinge zum Sachverhalt schildern. Worum geht es im Groben? Wer ist beteiligt?
Haben Sie vielleicht schon Post von den Anwälten der Gegenseite erhalten? Dann ist es sinnvoll, wenn Sie sich schon mal die Fristen notieren und diese kurz benennen.
Bei Bescheiden von Behörden sollten Sie sich notieren, an welchem Tag Sie den Bescheid erhalten haben, denn ab dem Tag des Zugangs laufen meist die Fristen für den Widerspruch oder den Einspruch.
Wenn möglich heben Sie den Briefumschlag auf und bringen Sie diesen zum Termin beim Rechtsanwalt mit.
Stellen Sie alle wichtigen Dokumente zusammen. Verträge, eigene Notizen und bringen Sie diese zum Termin beim Rechtsanwalt mit. Im Arbeitsrecht sollten Sie auf jeden Fall ihren Arbeitsvertrag und die Kündigung mitbringen.
Wenn Sie eine Rechtsschutzversicherung haben, so bringen Sie bitte die Versicherungsnummer oder eine Versicherungskarte mit.
Notieren Sie sich die Adressen Ihres Gegners und anderer Beteiligter.
Machen Sie sich Notizen, über mögliche Zeugen. Es ist auch von Vorteil, wenn Sie sich schon Gedanken gemacht haben, welche Ziele Sie erreichen wollen. Wollen Sie eine schnelle Einigung? Oder wollen Sie Ihren Gegner vor Gericht bringen?

Wie erreiche ich schnellen Rechtsschutz mit Hilfe eines Anwalts?

Häufig drohen bei belastenden Entscheidungen schwerwiegende Einschnitte finanzieller Art. Im Sozialrecht können Kürzungen durch die Behörde häufig existenzbedrohend sein. Hier gibt es die Möglichkeit die Behörde im Wege der einstweiligen Anordnung dazu zu verpflichten, eine bestimmte Handlung vorzunehmen, so zum Beispiel einen bestimmten Geldbetrag auszuzahlen. Als Rechtsanwalt im Familienrecht ist man zum Beispiel oft mit der Frage konfrontiert, wie kann ich schnell das Umgangsrecht mit dem Kind oder die Herausgabe des Kindes erwirken, denn hier muss einer Entfremdung des Kindes entgegengewirkt werden. Zuständig für derartige Rechtschutzbegehren und den Erlass der entsprechenden Anordnung ist das Gericht, welches in der Hauptsache zuständig wäre. Bei einer familienrechtlichen Streitigkeit wäre folglich das Familiengericht Halle auch für die Anordnung zuständig. In solchen Fällen kann das Familiengericht dann einstweilige Anordnungen schon vor der Hauptsache treffen, denn ein Zuwarten auf den Ausgang des Hauptsacheverfahrens ist nicht zumutbar. Besonders in Gewaltschutzsachen und Regelungen zum Umgang mit dem Kind sind vorläufige Anordnungen sinnvoll, da nur so schneller und effektiver Rechtsschutz gewährleistet werden kann. Derartige Anträge sollten Sie bei Gericht nur durch einen Rechtsanwalt stellen.